Dienstag, 05. April 2011

Gemeinsam den Rettungsdienst entwickeln: G.A.R.D. und Promedica verbinden Aktivitäten zum 1. April 2011

Auf dem Foto v.l.n.r.: Siefke Tammen, Ingo Lender (beide Geschäftsführer Promedica,) Jan-Christoph Czichy (Mitglied der Geschäftsleitung Promedica und G.A.R.D.), Sven Jarmuth (Geschäftsführer G.A.R.D.), Björn Keller (Prokurist G.A.R.D.)

Hamburg, 05. April 2011 – Die G.A.R.D.-Unternehmensgruppe und die Promedica-Unternehmensgruppe gehen zukünftig gemeinsame Wege und sind nun auch gesellschaftsrechtlich miteinander verbunden. Mit der Beteiligung von G.A.R.D. an Promedica entsteht das mit Abstand größte, deutsche Rettungsdienstunternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern und mehr als 250 Einsatzfahrzeugen an insgesamt 41 Standorten in Deutschland und Dänemark.

Deutschlandweit wird intensiv über Ausschreibungen und Kommunalisierungen gesprochen und zwei der größten Rettungsdienstanbieter machen den nächsten Schritt. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen alle Energien bündeln, um einen hochwertigen Rettungsdienst und optimale Wirtschaftlichkeit an allen Standorten auf Dauer sichern zu können.
„Persönlich kennen wir uns seit vielen Jahren und durch intensiven Austausch fanden wir heraus, dass wir die Erfahrungen und Ressourcen unserer Unternehmen in der Zukunft zusammen einsetzen wollen. Wir bündeln unsere Kompetenzen und schaffen Synergieeffekte, von denen unsere Patienten, Auftraggeber, Kunden und Mitarbeiter profitieren werden.“, sagt Sven Jarmuth, Geschäftsführer der G.A.R.D.
Promedica agiert weiterhin als eigenständiges Unternehmen und die bisherige Geschäftsleitung bleibt weiterhin in Verantwortung. „Wir verfolgen ähnliche Ziele für die Entwicklung eines hochwertigen Rettungsdienstes in Deutschland. Diese Ziele möchten wir in Zukunft gemeinsam erreichen.“, so Ingo Lender, Geschäftsführer von Promedica.

Jan-Christoph Czichy neues Mitglied der Geschäftsleitung
Um die Verbindung von G.A.R.D. und Promedica erfolgreich zu realisieren, verstärkte sich die Unternehmensgruppe zum 01. April personell mit Jan-Christoph Czichy. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Rettungsdienst und war die letzten 4,5 Jahre Rettungsdienstleiter einer Hilfsorganisation für sieben Bundesländer in Nord- und Ostdeutschland.
„Zu G.A.R.D. und Promedica bringt mich eine ganze Reihe von positiven Eindrücken über eine wachsende und zukunftsorientierte Unternehmensgruppe, die auf das Wissen und die Tatkraft ihrer Mitarbeiter setzt. Gern möchte ich mitwirken, die bisherige Entwicklung zu stabilisieren und weiter voran zu bringen.“, sagt Czichy über seinen Wechsel. 
„Wir freuen uns sehr, mit Jan-Christoph Czichy einen Kollegen zu begrüßen, dessen Kompetenz, Erfahrung und Expertise uns sehr helfen wird, die Unternehmen und den Rettungsdienst in Deutschland zukunftsorientiert zu entwickeln.“, ergänzen Ingo Lender und Sven Jarmuth.

Kurzinfo über die G.A.R.D
Die G.A.R.D. Gemeinnützige Ambulanz und Rettungsdienst GmbH wurde 1983 in Hamburg gegründet. Damals wie heute ist es das Unternehmensziel, Menschen bestmöglich zu helfen – mit einem hochwertigen Rettungsdienst und medizinischen Dienstleistungen wie Sanitätsdiensten und Behindertenfahrdiensten.
Mit mehr als 700 Mitarbeitern an 21 Standorten und über 350.000 Einsätzen pro Jahr leistet die G.A.R.D. ihren Beitrag zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung in Hamburg, Niedersachsen, Sachsen und Dänemark.
Die G.A.R.D. ist ein inhabergeführtes Unternehmen und wächst seit vielen Jahren kontinuierlich. Innovation und Effizienz sowie höchste Qualität in der medizinischen Versorgung gehen dabei mit wirtschaftlichem Erfolg einher. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.gard.org


Kurzinfo über Promedica
Die promedica Rettungsdienst GmbH wurde 1992 im ostfriesischen Eversmeer gegründet und hat sich in ihrem fast 20-jährigem Bestehen zu Deutschlands drittgrößtem Rettungsdienstunternehmen entwickelt. Von Anfang an ist es das Konzept, professionelle Rettungsdienstkompetenz, effiziente Logistik und einen modernen Fuhrpark im Unternehmen zu realisieren.
Zurzeit betreibt Promedica 20 Rettungswachen mit über 300 Mitarbeitern in Brandenburg, Sachsen, Niedersachen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Promedica ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen, das den Rettungsdienst in Deutschland zukunftsorientiert entwickeln und gestalten will. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.promedica-rettungsdienst.de


Kontakt:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz Ich stimme zu