Notfallrettung

Notfallrettung ist die Tätigkeit der Rettungsdienste für Personen, die unverzüglich medizinische Hilfe benötigen, weil ansonsten schwere gesundheitliche Schäden oder gar der Tod zu befürchten sind.

Aufgaben der Notfallrettung

Aufgaben im Rahmen der Notfallrettung sind:

  • Einleitung von lebensrettenden Maßnahmen bzw.
  • die Durchführung von Maßnahmen zur Verhinderung schwerer gesundheitlicher Schäden.
  • Die Transportfähigkeit des Notfallpatienten sicherstellen.
  • Patienten schnellstmöglich unter Aufrechterhaltung der Transportfähigkeit und der Vermeidung weiterer Schäden in eine geeignete weiterführende medizinische Versorgungseinrichtung befördern.

Die Notfallrettung berührt elementare Interessen der Bevölkerung, daher ist dieser Bereich vom Staat sehr stark reglementiert und überwacht. Jeder Bürger hat einen Anspruch darauf, im Notfall schnellstmöglich zuverlässige und professionelle Hilfe zu erhalten.

Die G.A.R.D. ist die einzige Organisation in Hamburg, die neben dem öffentlichen Rettungsdienst Notfallrettungen durchführen darf.

Bessere Ausrüstung als vorgeschrieben

Für die Notfallrettung werden ausschließlich Rettungs- und Notarztwagen gemäß DIN EN 1789: Typ C eingesetzt. Typ C ist dabei der europaweit definierte Fahrzeugtyp mit der umfangreichsten medizinischen Ausrüstung.

Dabei erweitern wir die vorgeschriebene Ausstattung freiwillig um zusätzliche, besonders hochwertige Ausrüstungsgegenstände, die den Notfallpatienten zugute kommen. So verfügt beispielsweise unser Notarztwagen über die Möglichkeit Intensivbeatmungsmustern wie IPPV, IPPVAssist, SIMV/ASB, CPAP/ASB und BIPAP/ASB (Oxylog 3000) fortzuführen.

Ihr Notruf unter 19221

040 - 19221

Sie haben einen Notfall?

Unter 19221 erreichen Sie unsere Einsatzzentrale in Hamburg - 24 h am Tag an sieben Tagen in der Woche

Rufen Sie uns an!

Wir organisieren umgehend Hilfe und schicken Ihnen die notwendigen Rettungsmittel.