Betrieblicher Ersthelfer

Die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer vermittelt medizinischen Laien, wie sie in Notfällen mit Sofortmaßnahmen menschliches Leben retten. Sie lernen ebenfalls, wie sie bleibende Gesundheitsschäden bis zum Eintreffen professioneller Hilfe durch Rettungsdienst und/oder Arzt verhindern oder verringern.

Durch die Berufsgenossenschaft  sind wir dazu ermächtigt, betriebliche Ersthelfer gemäß BGG 948 auszubilden.  Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass in jedem Unternehmen eine gewisse Anzahl von Mitarbeitern eine Ersthelferausbildung vorweisen müssen. Die Mindestanzahl ist in § 26 BGV A1 geregelt und besagt:

  • Betriebe mit bis zu 20 Versicherten: ein Ersthelfer
  • Betriebe mit mehr als 20 Versicherten:
    • in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5% und
    • in sonstigen Betrieben 10% der anwesenden Versicherten

Betriebliche Ersthelfer müssen spätestens alle zwei Jahre ein Erste-Hilfe-Training absolvieren, um Ersthelfer zu bleiben. Die Lehrgangsgebühren für die Aus- und Fortbildung Ihrer Ersthelfer werden von den Berufsgenossenschaften bzw. Unfallkassen übernommen.

Kursziele

Alle betrieblichen Ersthelfer sollen nach Abschluss des Kurses folgende Maßnahmen am Patienten beherrschen:

  • schnelle Rettung aus Gefahrenbereichen durch Anwendung von Rettungsgriffen
  • stabile Seitenlage von bewusstlosen Personen
  • Atemspende
  • Herzdruckmassage
  • Umgang mit Knochenbrüchen, Verbrennungen und Verätzungen
  • Anlegen eines Druckverbandes
  • Maßnahmen bei einem Schock

Dauer, Kosten und Teilnehmerzahl

Der Lehrgang zum betrieblichen Ersthelfer findet an zwei Tagen statt. Das Erste-Hilfe-Training zum Auffrischen dauert einen Tag.

Pro Tag werden sechs Zeitstunden Unterricht (vier Doppelstunden á 45 min) geboten. Die maximale Teilnehmerzahl pro Kurs beträgt 20 Personen.

Bei den Preisen pro Person richten wir uns nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

Schon ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen können wir Ihnen einen besonderen Service anbieten: Erste-Hilfe-Kurse bei Ihnen vor Ort. Auch in diesem Fall stellen wir das gesamte medizinische Equipment und die technische Ausrüstung.

Share |

Kontakt:

 
René Schümann
Abteilungskoordinator Berufsfachschule
Telefon: 040 – 669 554 188