Aktuelles

Seit August 2013 ist die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst Teil der Falck-Unternehmensgruppe Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie das Archiv der G.A.R.D.-News von 2012 bis 2015.

Alle aktuellen News und Informationen der Falck-Unternehmensgruppe finden Sie gebündelt unter www.falck.de

G.A.R.D.-News - Archiv 2010 - 2015

Freitag, 02. August 2013

Top-Manager Dr. Alexander Kirstein verstärkt Geschäftsführung der Falck-G.A.R.D.-Gruppe

Dr. Alexander Kirstein wird Vorsitzender der Geschäftsführung der Falck-G.A.R.D.-Gruppe

Gemeinsam werden die Unternehmen den Rettungsdienst in Deutschland qualitativ weiter voranbringen.

Das Bundeskartellamt hat offiziell dem Zusammenschluss der Falck Rettungsdienst GmbH mit der G.A.R.D.-Gruppe zugestimmt. Damit entsteht in Deutschland das größte private Rettungsdienstunternehmen. Personell verstärkt wird die künftige Geschäftsführung der Falck-G.A.R.D.-Unternehmensgruppe mit Dr. Alexander Kirstein, der den Vorsitz übernehmen wird. Der Manager war von 2004 bis 2013 Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und zuvor als Geschäftsführer und Partner bei der Boston Consulting Group (BCG) tätig.

„Ich bin sehr erfreut, dass es uns gelungen ist, mit Dr. Alexander Kirstein einen der erfahrensten und anerkanntesten Spitzenmanager aus der deutschen Gesundheitswirtschaft für unser Unternehmen zu gewinnen“, erklärt Allan Søgaard Larsen, Präsident und CEO des Falck-Konzerns mit Hauptsitz in Kopenhagen.
 
Sven Jarmuth, Geschäftsführer der G.A.R.D.-Gruppe ergänzt: „Dr. Kirstein hat zuletzt am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eindrucksvoll bewiesen, dass er in der Lage ist, ein Unternehmen mit 9.000 Mitarbeitern erfolgreich zu führen. Von diesem breiten Erfahrungsschatz werden wir in unserer weiteren Entwicklung nachhaltig profitieren.“

Die künftige Geschäftsführung der Unternehmensgruppe bilden Dr. Alexander Kirstein als Vorsitzendem der Geschäftsführung sowie Sven Jarmuth, Björn Keller und Professor Dr. Klaus Runggaldier als weitere Geschäftsführer.

Der Falck-Konzern gilt weltweit als das größte Rettungsdienstunternehmen und die größte Privatfeuerwehr. Das Unternehmen ist mit 30.000 Mitarbeitern in 36 Ländern aktiv. Neben Rettungsdienst und Feuerwehr werden Pannendienste, Gesundheitsvorsorgeleistungen sowie Sicherheitstrainings für Hochrisikobereiche angeboten. In Deutschland ist das Tochterunternehmen Falck Rettungsdienst GmbH seit 2010 aktiv. Falck führt an mehreren Standorten in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg die Notfallrettung und den Krankentransport durch. In Bremerhaven existiert ein Center für maritime Sicherheitstrainings.

Durch den Zusammenschluss mit der G.A.R.D.-Gruppe formiert sich das bundesweit größte Privatunternehmen im Rettungsdienst. Die G.A.R.D.-Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg betreibt in mehreren Bundesländern mehr als 40 Standorte und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. Bereits vor dem Zusammenschluss mit Falck stellte G.A.R.D. in Deutschland das größte Privatunternehmen im Rettungsdienst dar und expandierte in den letzten Jahren äußerst erfolgreich.   

„Falck und GARD haben eine beeindruckende Entwicklung genommen und genießen eine hervorragende Reputation bei Auftraggebern und Patienten“, so Dr. Alexander Kirstein. „Der Zusammenschluss zwischen dem Branchenriesen und internationalen Marktführer Falck sowie G.A.R.D. als einem der innovativsten deutschen Rettungsdienstunternehmen wird einen kräftigen Schub geben, um die Position der neuen Unternehmensgruppe konsequent auszubauen. Ich freue mich sehr darauf, diesen spannenden Prozess gemeinsam mit meinen Kollegen mitgestalten zu können.“
Erklärtes Ziel sei, die hohen Qualitätsstandards von Rettungsdienstleistungen auch in anderen Teilen Deutschlands anzubieten, wo bislang noch keine Standorte existieren.

Dr. Alexander Kirstein: „Wir sehen noch zahlreiche Möglichkeiten, die Qualität und Wirtschaftlichkeit im Rettungsdienst zu verbessern, von denen öffentliche Auftraggeber, Krankenkassen und nicht zuletzt die Patienten profitieren werden.“

Die jährlichen Transportkosten, zu denen hauptsächlich der Rettungsdienst zählt, belaufen sich bei den Krankenkassen auf über drei Milliarden Euro mit steigender Tendenz.


Zur Person von Dr. Alexander Kirstein:
Alexander Kirstein wurde 1963 in Nürnberg geboren und studierte an der Heinrich-Heine-Universität Humanmedizin. Nach dreijähriger Tätigkeit bei Boehringer Mannheim als klinischer Projektleiter wechselte er 1993 zur Boston Consulting Group nach Düsseldorf. Dort war er als Mitglied der weltweiten Praxisgruppe Gesundheitswesen mit Schwerpunkt in der Medizintechnik- und Krankenhausberatung tätig. Von 2004 bis 2013 war er als Kaufmännischer Direktor für die wirtschaftliche Konsolidierung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf verantwortlich. Dr. Alexander Kirstein ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Hamburg.

Kontakt:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz Ich stimme zu