Aktuelles

Seit August 2013 ist die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst Teil der Falck-Unternehmensgruppe Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie das Archiv der G.A.R.D.-News von 2012 bis 2015.

Alle aktuellen News und Informationen der Falck-Unternehmensgruppe finden Sie gebündelt unter www.falck.de

G.A.R.D.-News - Archiv 2010 - 2015

Dienstag, 03. Dezember 2013

Luftfahrt ohne Grenzen - G.A.R.D. Tochterunternehmen "Euro-Med" beteiligt sich an Hilfe

Die Boeing 747 wird in Frankfurt beladen

Am 02. Dezember 2013 startete der Jumbo-Jet Boeing 747, den größten Hilfsflug aus Deutschland, mit rund 100 Tonnen Hilfsgütern zu den Opfern des Taifuns auf die Philippinen.

Der Hilfsflug wurde von „Luftfahrt ohne Grenzen“ organisiert. Um Medikamente, Verbandsmaterial und andere Hilfsgüter zusammen zu tragen, bat der Verein verschiedene Firmen um Spenden und kostengünstige Materialien. Auch die Euro-Med, ein Tochterunternehmen der G.A.R.D., fragte ihre Lieferanten an, die dann zum Selbstkostenpreis Hilfsgüter zur Verfügung stellten. An Bord der Boeing befanden sich dringend benötigtes medizinisches Material, einschließlich sogenannter Emergency Kits, das eine medizinische Grundversorgung für 20.000 Menschen, für drei Monate ermöglichen soll.

Britt Peemöller, Koordinatorin im Einkauf der G.A.R.D., organisierte zusammen mit ihrem Team das Zusammentragen der Güter der verschiedenen Lieferanten und berichtete: „Für die Euro-Med war sofort klar, dass wir den Verein „Luftfahrt ohne Grenzen“ unterstützen, den Opfern der schweren Katastrophe muss unbedingt geholfen werden und wir haben alles daran gesetzt so viel Hilfe wie möglich zu organisieren“.

Die Boeing wurde im Katastrophengebiet von „Medical Corps“, einem Partner der Luftfahrt ohne Grenzen übernommen, die sich auch um die Verteilung der Güter kümmert.

Kontakt:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz Ich stimme zu