Aktuelles

Seit August 2013 ist die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst Teil der Falck-Unternehmensgruppe Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie das Archiv der G.A.R.D.-News von 2012 bis 2015.

Alle aktuellen News und Informationen der Falck-Unternehmensgruppe finden Sie gebündelt unter www.falck.de

G.A.R.D.-News - Archiv 2010 - 2015

Freitag, 31. Januar 2014

Falck-Unternehmensgruppe tritt dem Aktionsbündnis Patientensicherheit bei

Patienten sollen lückenlos und sicher versorgt werden

Die deutsche Falck-Unternehmensgruppe ist dem Aktionsbündnis Patientensicherheit beigetreten. Falck möchte in Zukunft maßgeblich daran mitarbeiten, die präklinischen Sicherheitsstandards zu verbessern. Mit über 50 Standorten im Bundesgebiet ist die Falck-Gruppe das größte private Rettungsdienstunternehmen in diesem Expertennetzwerk. Die G.A.R.D. ist Teil der Falck-Unternehmensgruppe in Deutschland.

Engagement für eine sichere präklinische Versorgung

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) ist eine bundesweite Initiative mit über 450 Mitgliedern, die sich für die Patientensicherheit einsetzt. In interdisziplinären Arbeitsgruppen entwickeln Experten aus allen Bereichen des Gesundheitswesens Handlungsempfehlungen, die die Sicherheit von Patienten erhöhen.
Ziel der Mitgliedschaft von Falck ist, die Arbeit des Aktionsbündnisses im präklinischen Bereich zu unterstützen und existierende Sicherheitsstandards weiterzuentwickeln. Dabei möchte Falck, seine nationalen und internationalen Erfahrungen in das Aktionsbündnis einbringen. Aufgrund der unternehmerischen und überregionalen Strukturen von Falck könne man sehr schnell und flexibel neue Sicherheitsstandards in der Praxis und in unterschiedlichen Versorgungssystemen erproben und bei Erfolg etablieren.

Mitgliedschaft ist Teil des Qualitätsmanagements

Dr. Alexander Kirstein, Geschäftsführer der Falck-Unternehmensgruppe: „Unsere Mitgliedschaft im APS sehen wir als einen wichtigen Bestandteil unseres gesamten Qualitätsmanagements, dessen oberstes Ziel die optimale und sichere Versorgung unserer Patienten ist. Hierbei analysieren wir sehr genau die Versorgungsprozesse und entwickeln Präventions- bzw. Kompensationsstrategien, um Fehler zu vermeiden.“

Hedwig François-Kettner, Vorsitzende des Aktionsbündnisses: „Patientensicherheit ist nach unseren Erkenntnissen im Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) insbesondere in den Schnittstellen zu verbessern. Falck hat mit der neu gestarteten Mitgliedschaft im APS deshalb völlig recht: die Rettungsdienste sind immens wichtig, um eine lückenlos gute Versorgung der Patienten zwischen den einzelnen Versorgungssektoren durch hygienische und inhaltlich sichere Transporte zu gewährleisten.“

Kontakt:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz Ich stimme zu