Aktuelles

Seit August 2013 ist die G.A.R.D. Ambulanz und Rettungsdienst Teil der Falck-Unternehmensgruppe Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie das Archiv der G.A.R.D.-News von 2012 bis 2015.

Alle aktuellen News und Informationen der Falck-Unternehmensgruppe finden Sie gebündelt unter www.falck.de

G.A.R.D.-News - Archiv 2010 - 2015

Dienstag, 28. Mai 2013

Erfolgreiche Bewerbertage an der Akademie für Notfallmedizin

Die Patientin wurde unter fachkundiger Aufsicht zum mit dem Tragestuhl zum RTW gebracht.

Bei der Reanimationsübung zeigten die Teilnehmer ihr Können.

Großes Interesse bei den medizinischen Geräten.

Moderne Einsatzfahrzeuge zum Anfassen

Am 14. und 15. Mai 2013 fanden an der Akademie für Notfallmedizin die Bewerbertage für die dreijährige duale Ausbildung zum Rettungsassistenten statt. Über 60 Bewerber kamen aus ganz Deutschland angereist um sich für einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bewerben.

Die Teilnehmer erwartete ein vielseitiges und spannendes Programm rund um den Rettungsdienst und ihren Traumberuf.

Schriftlicher Test und praktische Aufgaben

Schon vor der offiziellen Begrüßung erhielt jeder Teilnehmer ein Akademie-Shirt und ein Infopaket rund um die Ausbildung zum Rettungsassistenten. Nach der Begrüßung durch Akademieleiterin Barbara Ogurek ging es zuerst für alle Teilnehmer in den schriftlichen Test mit Fragen zum Allgemeinwissen und zu medizinischen Grundwissen. Im Anschluss an die Frühstückspause durchliefen die Teilnehmer in kleinen Gruppen verschiedene praktische Aufgabenbereiche. So mussten die Bewerber ihr Einfühlungsvermögen bei der Betreuung eines älteren Patienten beweisen und die Basis-Reanimation an einer leblosen Person einleiten, während auf das Eintreffen des Rettungsdienstes gewartet wurde.

Geräte und Fahrzeuge zum Anfassen und Ausprobieren

Dozenten und Rettungsassistenten führten außerdem unterschiedliche medizinische Geräte vor und erklärten deren Funktionsweise. Hier galt: Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht. So testeten die Teilnehmer den Komfort einer Stryker-Trage, folgten den Anweisungen eines AED und verglichen die verschiedenen EKG-Geräte. Großes Interesse bestand auch an den unterschiedlichen Rettungswagen und Einsatzfahrzeugen, die die Bewerber ausgiebig besichtigten.

Spannende Gespräche und ein entspannter Ausklang

Nach der Mittagspause konnten sich die Teilnehmer dann in fachbezogenen Gruppendiskussionen und Einzelgesprächen beweisen. Ein Infovortrag zum Berufsbild Rettungsassistent und Ausblick auf die Änderungen durch das Notfallsanitätergesetz rundeten den Nachmittag ab. Wer dann noch fit genug war hatte die Möglichkeit den Tag bei einem leckeren Drink gemeinsam mit den Dozenten und dem Leitungsteam der Akademie im Indochine, mit einem fantastischen Blick auf den Hamburger Hafen, ausklingen zu lassen. In entspannter Atmosphäre konnten dann auch die letzten ungeklärten Fragen beantwortet werden.

„Ich bin sehr beeindruckt von der Vielzahl an wirklich guten und interessierten Bewerbern. Da wird die Auswahl bestimmt nicht einfach. Auch für uns von der Akademie waren es zwei spannende Tage an denen wir viele tolle Menschen kennen gelernt haben. Ich freue  mich schon einige von Ihnen bald als Auszubildende an der Akademie begrüßen zu dürfen“, so Barbara Ogureks Fazit zu den Bewerbertagen 2013.

Die Akademie für Notfallmedizin ist ein Joint Venture der G.A.R.D. Berufsfachschule für Rettungsassistenz und der ASB Berufsfachschule für Rettungsassistenz in Hamburg. Mehr über die Akademie erfahren Sie unter:

www.afn-hamburg.de

Kontakt:

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz Ich stimme zu